AIZ-Polizeibericht April 2018

AIZ-Polizeibericht vom: 16. JULI 2018      
35.000 € Brandschaden in Lorch-Weitmars im Gartenhäusle::
Leichtkraftfahrerin (16) beim Sch-
weizerhof gestürzt:Schwerverletzt

Mann drang in der Nacht zum Sonntag ins Haus zum Zimmer
seiner Tochter ein und stach mit Messer Familienvater nieder


Ellwangen. Beim Schweizerhof wurde die  Leichtkraftradfahrerin schw-er verletzt: Am Samstag gegen 07:55 Uhr befuhr eine 16-Jährige mit ihrem Leichtkraftrad Yamaha die Landes-straße von Rattstatt in Richtung Ell-enberg. Auf Höhe von Schweizerhof kam sie aus unbekannter Ursache allein beteiligt nach rechts von der Fahrbahn ab. Sie streifte einen Leitpfosten und stürzte auf den Grünstreifen, wo sie nach etwa 85 m liegen blieb. Die 16-Jährige wurde dabei schwer verletzt und durch einen Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert. Es entstand Sachschaden von etwa 3.000 EUR.

35.000 € Brandschaden in Lorch-Weitmars im
Gartenhäusle Kripo ermittelt selbst weiter

Lorch-Weitmars. Aus bislang unbekannter Ursache geriet am Sonntag, 15.08. 2018 gegen 01.10 Uhr, ein Gartenhaus in der Kiesäckerstraße in Brand. Die Feuerwehr Lorch, welche mit 26 Mann und fünf Fahrzeugen vor Ort war, hatte das Feuer gegen 02.30 Uhr vollständig gelöscht. Das fünf auf fünf Meter große Gartenhaus wurde bei dem Brand komplett zerstört. Der entstandene Sachschaden wird auf 35.000,- Euro geschätzt. Ermittlungen zur Brandursache werden aktuell noch durchgeführt.
Aus  den Nachbarkreisen im Polizeipräsidium Aalen
Der Mann drang in Tochter-Schlafzimmer ein 
und stach brutal den Familien-Vater nieder

Plüderhausen.
Schwere Messerverletzungen hat in der Nacht zum Sonntag ein 53 Jahre alter Familienvater in Plüderhausen erlitten. Das Opfer hatte kurz vor 01:00 Uhr einen Mann im Schlafzimmer der Tochter ertappt, der über ein offenes Fenster in das Gebäude eingedrungen war. Die Tochter hatte sich zu diesem Zeitpunkt nicht im Haus befunden. Der 53-Jährige wollte den unbekannten Ein-dringling festhalten, woraufhin dieser mit einem Messer auf den Familienvater mehrmals einstach. Anschließend flüchtete er in unb-ekannte Richtung. Die Ehefrau verständigte eine Nachbarin, welche einen Notruf absetzte. Der Schwerverletzte wurde von Polizei-beamten bis zum Eintreffen der Rettungskräfte erstversorgt und anschließend vom Rettungsdienst und Notarzt in ein Krankenhaus eingeliefert, wo er operiert werden musste. Lebensgefahr besteht jedoch nicht. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Streif-enbesatzungen und einem Polizeihubschrauber erbrachte keinen Erfolg. Die Kriminalpolizei hat noch in der Nacht die Ermitt-lungen übernommen und konnte Hinweise auf mögliche Tatverdächtige erlangen. Die Ermittlungen hierzu laufen auf Hochtouren. Es wird nachberichtet.

Gartenhausbrand am Samstagabend in Beu-
telsbach für 10.000 €: Brandursache unklar

Weinstadt-Beutelsbach/Rems-Murr-Kreis.
  Am Samstagabend, geg-en 21.45 Uhr brach in einem Gartenhaus in der Schönbühlstraße ein Feuer aus. Bei Eintreffen der Feuerwehr stand dieses bereits in Vollbrand. Etwa eine Stunde später hatte die Feuerwehr Weinstadt, welche mit 19 Mann und drei Fahrzeugen im Einsatz war, den Brand gelöscht. Die Brandursache ist bislang noch unklar. Der Sachschaden dürfte zwischen 5.000,- und 10.000,- Euro liegen.

Minderjähriger (18) verursachte betrunken
schweren Frontalzusammenstoß auf K 1915

Oppelsbohm/Erlenhof. Am Sonntag, gegen 02.50 Uhr, befuhr ein Pkw Daimler Benz die K 1915 von Oppelsbohm in Richtung Erlenhof. Auf Höhe des Parkplatzes kurz vor Erlenhof kam der Daimler-Fahrer vermutlich aufgrund seiner Alkoholisierung auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort frontal mit dem ordnungsgemäß entgegenkommenden Smart eines 51-Jährigen. Infolge des Aufpralls überschlug sich der Smart mehrere Male und blieb dann auf den Rädern stehen. Der Smart-Fahrer erlitt dabei leichte Verletzungen und wurde für weitere Untersuchungen mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Wie sich herausstellte, war der Unfall-verursacher 17 Jahre alt und verfügte nicht über eine Fahrerlaubnis. Wegen seiner Alkoholbeeinflussung, musste er zudem eine Blutpr-obe abgeben. Bei dem Unfall war ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 25.000,- Euro entstanden.

Im Keller begann Wohnhausbrand in Grab u.
forderte in Doppelhälften 250.000 Schaden

Großerlach-Grab/Rems-Murr-Kreis. Am Samstag, gegen 14 Uhr, brach in einem Doppelhaus in der Waldstraße ein Brand aus. Die ersten Ermittlungen ergaben, dass das Feuer aus bislang unbek-annter Ursache in einem Kellerraum ausbrach und sich über ein Kellerfenster nach oben ausbreitete. Im weiteren Verlauf geriet über den Balkon das gesamte Haus in Brand. Die beiden 79 und 80 Jahre alten Bewohner, die sich in den Doppelhaushälften aufgehalten hatten, erlitten leichte Rauchgasvergiftungen. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 250.000 Euro. Zur Brandbekämpfung waren die Feuerwehren von Großerlach und Murrhardt mit 7 Fahrzeugen und 40 Einsatzkräften, im Einsatz. Nachalarmiert wurden die Wehren Fornsbach und Sulzbach/Murr, welche mit Atemschutz, je einem Fahrzeug und 8 Einsatzkräften nachrückten. Die Einsatzleitung oblag Herrn Stecker. Das DRK war mit zwei Rettungswagen und vier Rettungssanitätern zur Versorgung von Verletzten vor Ort. Das Feuer konnte nach etwa einer Stunde gelöscht werden. Die weiteren Ermittlungen wurden vom Kriminaldauerdienst

Unfallflucht am Samstag mitten in Korb und
Sach-Schaden von 36.000 Euro hinterlassen
Korb/Rems-Murr-Kreis. Am Samstag gegen 03:00 Uhr fuhr eine 22-Jährige mit ihrem PKW Daimler auf der Waiblinger Straße in Richtung Seeplatz. Ihren Angaben nach, musste sie einem anderen Auto ausweichen und kam dabei nach rechts von der Fahrbahn ab. Sie stieß gegen ein Werbeschild, einen Verteilerkasten, einen Wegweiser und schließlich gegen ein geparktes Auto. Die Frau wurde bei dem Unfall verletzt und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Insgesamt entstand ein Schaden von ca. 36.000 EUR. Zu dem Auto, dem die 22-Jährige ausweichen musste, liegen keine weiteren Hinweise vor. Da die 22-Jährige unter Alkoholeinwirkung stand, musste sie eine Blutentnahme über sich ergehen lassen und ihr Führerschein wurde einbehalten.

Eigentlich nur überholt aber an falscher Seite
des Traktros: 20.000 € Schäden auf L 1124

Aspach/Rems-Murr-Kreis. Am Freitag gegen 19:15 Uhr befuhr ein 52-Jähriger mit seinem PKW Honda die Landesstraße 1124 von Rielingshausen in Richtung Großaspach. Er schloß zu einem Traktor mit Anhänger eines 25-Jährigen auf und setzte zum Überholen an. Der Traktorfahrer war jedoch bereits im Begriff, nach links in einen Feldweg abzubiegen und hatte dies angezeigt. Als der 52-Jährige den Abbiegevorgang erkannte, versuchte er noch über den linken Randstreifen auszuweichen. Es kam dennoch zur Kolli-sion durch die ein Sachschaden von ca. 20.000 EUR entstand.

Auffahrunfälle mit 3 Fahrzeugen auf BAB 6
bei Untermünkheim: 30.000 Euro Schaden

 BAB 6, Gem. Untermünkheim - Zwei Auffahrunfälle mit drei Fahrzeugen Untermünkheim/Schwäbisch Hall. Am Freitag gegen 16:20 Uhr kam es auf der A 6 auf Höhe von Untermünkheim-Brachbach, in Richtung Nürnberg, zu einer Verkehrsstockung. Ein 37-jähriger Autofahrer, der auf der linken Fahrspur unterwegs war, erkannte dies rechtzeitig und bremste ab. Der ihm nachfolgende 28-jährige Autofahrer fuhr aus Unachtsamkeit auf das Auto der Mannes auf. Anschließend fuhr noch ein weiteres Fahrzeug, das von einer 34-Jährigen gelenkt wurde, in die beiden Unfallbeteiligten. Der 37-Jährige und seine 35-jährige Beifahrerin wurden bei den Unfällen leicht verletzt. Die Höhe des Sachschadens beträgt etwa 30.000 EUR.

                               
AIZService                            
               
 AIZ-Polizei-Berichte komplett auf einen Blick im Juni 2018     
Polizeimeldungen auf TWITTER PD Aalen auf facebook   
AIZ-Polizeiredaktion:Chefredakter Dieter Geissbauer 
Alle Presseberichte der Polizeidirektion Aalen   
 RSS): http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969                    
newsroom:http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2