AIZ-POLIZEI-BERICHT heute vom: 23.07. 2017  AJZ Aalen Juni 2012


AIZ März 2017

AIZ-Polizeibericht vom 23.07. 2017
85.000 € Schaden bei Kollision mit Fellbacher Straßenbahn:
Fieberhafte Großfahndung der Aalener Poli-
zei nach dem gestohlenem Audi AA-MG 1605
In Aalen überfuhr Sattelzug-Fahrer (55) wegen der tiefstehen-
den Sonne Verkehrsinsel - Wohnmobil für 35.000 € gerammt

Hüttlingen. Ein weißer Audi A4 wurde in der Nacht zum Donnerstag entwendet. Der Pkw, an dem die amtlichen Kennzeichen AA-MG 1605 angebracht waren, war zuletzt gegen zwei Uhr noch in der Memelstraße geparkt, gegen 6.30 Uhr wurde fest-gestellt, dass er fehlte. Die Polizei in Aalen nimmt jede Art von Beobachtung, die in der fraglichen Zeit am Tatort gemacht wurden unter Telefon 07361/5240 entgegen. Auch wer den Audi nach zwei Uhr außerhalb der Memelstraße gesehen hat, möge dies mitteilen.


AIZ März 2017

AIZ-Polizeibericht vom 22.07. 2017
Nur wegen 2 kleine Ausgrabungen ein riesengroßer Wirbel:
"Risse in Stadtwerke-Häusern" aber Herz für
Fußgänger u. für merkwürdige grüne Ampeln
Trotzdem: Bauarbeiter schafften das was die Stadtverwaltung
verweigert: Sogar "Fußgänger-Ampeln" aber bis Strom kam?

Aalen. Die Bauarb-eiten für das Stadtoval gehen weiter und zwar derzeit auf der "Düss-eldorfer Straße". Tägli-cher Baulärm und überdemonsionale Bo-hrhammer verkünden dass wieder am Lock-schuppen der Boden aufgebu-ddelt und aufgerissen wird, als stehe der Hirschbach wie im Krieg unter Dauer-Bomben-Besch-uss. Einige der Stadt-werke-Häuser haben schon gemeldete Ri-sse bekommen aber Einsturzgefahr besteht offenbar noch nicht. Gott sei Dank. Auch nicht nachdem die ausgegra-benen zwei Vertiefungen links und rechts der Düsseldorfer Straße Da-nk Regenstürme über gelaufen waren. Das ab-er macht den Bauarbeit-ern nichts aus, die vor irgendjemanden den Auf-trag haben wieder zw-ei unterirdische (Kabel)-Kanäle frei zu legen. Stattdessen gibt es seit einer Woche Besond-erheiten die sich nach und nach von selbst weiter entwickelt haben: Während die Bauarb-eiter ein Haus voll Ab-sperrungen auf die Str-aße schleppten und auf dem Stadtwerke-Par-kplatz illegal ablegten wurden in Windeseile zwei Ampelanlagen auf-gebaut: Einmal am Finanzamt Aalen und zum anderen direkt am Lockschuppen. Aber: Nicht etwa dort wo sch-on ein Fußgängerüberg-ang ohne Zebrastreifen (Lebensgefährlich und bis heute noch kein Toter aber vielleicht dann wenn etwas passiert) sondern fast direkt an ihrer Arbeitsstätte, wo sich die Bauarbeiter unter der Straße auf die andere Straßenseite hindurch arbeiten ohne den Verkehr zu behindern, also Ampeln sinnlos sind.


AIZ März 2017

Es wird Zeit dass die Stadtwerke nun schnell aktiv werden:
Nun haben Sittenstrolche auch im Aalener
Freibad Hirschbach "Befriedigung entdeckt"
Sittenstrolch besucht sogar Kinder u. macht Angst - "Lotto-
Geweinner" sollte 128.000 bekommen aber erst 2011 € zahlen

Aalen.
  "Sexuelle Belästigung im Freibad angezeigt" Am Mittw-ochnachmittag zeigte eine Frau bei der Polizei an, dass ein Ba-degast im Hirschba-chfreibad sexuelle Han-dlungen an sich vorg-enommen habe. Vor Ort wurde der Polizei ein 47 Jahre alter Mann gez-eigt, der gegen 17.20 Uhr auf der Liegewiese mit der Hand in der Badehose sich offensichtlich selbst befriedigt habe. Nach Auskunft der Anzeigeerstatterin sei dieser Vorgang von mehreren anderen Frauen ebenso beobachtet worden.


AIZ März 2017

Derselbe Sittenstrolch onanierte schon im medizin. Bereich:
Sexuelle Übergriffe durch Asylbewerber an
Angestellte (47) ausgerechnet nun in "LEA"

Für 160.000 € spuckte Ballenpresse Feuer - Aalener Polizeih-
ung machte bei Fahndung und Suche wegen Insekt schlapp

Ellwangen. Bei der Polizei der LEA-Wache wurde am Dienstag ein sexueller Übergriff angezeigt. Demnach sei am Vormittag eine 47 Jahre alte Angestellte der Einrichtung von einem dort unterger-bachten Asylbewerber sexuell angega-ngen worden sein. Der 18-jährige Mann habe einen Moment, in dem die beiden Personen alleine in einem Raum waren, dazu ausgenutzt, die Frau gegen eine Wand zu drängen und seinen Körper im Intimbereich gegen sie zu pressen. Erst als eine dritte Person dazu kam, habe der Mann von der LEA-Angestellten abgelassen.


AIZ März 2017

Räuber plünderten Schwäbisch Gmünder Schmuckgeschäft:
Jetzt sind wir im Ostalkreis so weit dass öff-
entliche Hunde-Toiletten gesprengt werden

Neues aus  Schorndorf: Neuer Vandalismus - Auf BAB 6 über
280.000 € Schäden:Rollstuhlfahrer beseitigte Ausfahrtschranke

Kirchheim am Ries (Ostalbkreis). Bereits am Dienstagabend vor einer Woche sprengten Unbekannte gegen 23.30 Uhr eine Hundetoilette, (Bild rechts) die am Riesparkplatz, an der Landesstraße 1078, aufgestellt war. Auch ein Verkehrsschild wurde dabei in Mitleidenschaft gezogen. Teile der Hundetoilette wurden bis auf die gegenüberliegende Straßenseite geschleudert. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 500 Euro geschätzt. Tiere wurde Gott sei Dank nicht verletzt. Die Tat wurde erst nachträglich bei der Polizei in Bopfingen angezeigt, die nun auch unter Telefon 07362/96020 Hinweise zur Tat und den Tätern sucht.


AIZ März 2017

Brandstifter (32) aus dem Jugendhaus-Rabenhof-Brand gefaßt:
Tödlicher Arbeitsunfall: Beim Rasenmähen
und Wenden wurde 59-jähriger erschlagen

50-jähriger Biker nötigte zur Vollbremsung: Prügel für den un-
schuldigen Motorradfahrer: Lorcher Polizei sicht nun Zeugen


Kernen-Stetten/Rems-Murr-Kreis.
- Am Mo-ntag um 16:10 Uhr erei-gnete sich ein tödlicher Unfall beim Mähen einer Wiese: Ein 59-jähriger Lenker eines Traktors war mit Mäharbeiten in einem abschüssigen Wiesengelände in der Verlängerung der Steigstraße im Gewann Lindhaldenwiesen beschäftigt. Vermutlich beim Wenden seines Traktors kippte dieser um und begrub den 59-jähri-gen unter sich. Trotz sofort eingeleiteter Hilfsmaßnahmen verstarb der Mann noch an der Unfallstelle.


AIZ März 2017

Auf Waiblinger Straße in Richtung Scherenmühle auf Straße:
In Aalen-Waiblingen hat sich der jugendliche
Radler beim Einfahren selbst schwer verletzt

Raubüberfälle auf Bäckerei und Tankstelle im Rems-Murr-Kre-
is: Polizei Gmünd ermittelt -  "Schrott" bei Unterschneidheim

Aalen/Fachsenfeld-Waiblingen. Am Freitag gegen 16:00 Uhr bog ein 15-jähriger Radfahrer aus einem Grund-stück in die Waiblinger Straße ab und übersah dabei offenbar einen PKW Mazda, der auf der Waiblinger Straße in Richtung Scherrenmühle fuhr. Der Jugendliche wurde vom PKW erfasst, stürzte über die Motorhaube und fiel anschließend auf die Straße. Dort blieb er schwer verletzt liegen und musste schließlich in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Es entstand nur ein Sachschaden von ca. 1.600 EUR.


AIZ März 2017

AIZ-Polizeibericht vom 16.07. 2017
Müssen wir Aalener schon Lebens-Bedrohungen hinnehmen?
Rabiater Opel-Fahrer wollte mit Axt am THG
BMW-Mann u. Beifahrerin tödlich enthaupten

Aalener Polizei sucht weitere Zeugen - Vor dem "Schlachter"
geflüchtete Kalb kehrte zurück - Keine Wohnung u. Geld weg

Aalen. Das Polizeir-evier Aalen sucht Zeu-gen zu einem Vorfall, der sich am Donners-tag in der Friedrichstr-aße ereignete: Ein bislang unbekannter Fahrer eines Opels fu-hr gegen 17.15 Uhr rü-ckwärts von einem Gr-undstück eines Laden-geschäfts, das sich zwischen dem Theod-or-Heuss-Gymnasium und der Roschmann-Kreuz-ung befindet (Blumenladen), in die Friedrichstraße ein. Dabei achtete er wohl nicht auf den fließenden Verkehr, sodass ein 24 Jahre alter BMW-Fahrer durch Hupen auf sich aufmerksam machte. Dieser Umstand veranlasste den Opel-Fahrer auszusteigen und den 24-Jährigen sowie Beifahrerin mit Axt zu bedrohen.


AIZ März 2017

Polizei: "Schnell u. umsichtige Unterkochener Löscharbeiten"
7,5-Tonnen-Lkw und Dämm-Ladung Totalsch-
aden obwohl Feuerwehr (14 Mann) löschten

"In Gmünder Amüsierbetrieb für Dienstleistung 50 Euro im Vor-
aus bezahlt:Plötzlich entpuppte sich im Puff die Frau als Mann


Aalen-Unterkochen. Die Bundes-straße 19 musste am Donnerstagna-chmittag für knapp eine halbe Stunde halbseitig gesperrt werden: Gegen 16 Uhr wurde von Verkehrsteilnehmern gemeldet, dass zwischen Aalen und Unterkochen ein Lkw brenne. Die sch-nell eintreffende Unterkochener Feuer-wehr löschte mit 14 Mann "nicht nur äußerst schnell, sondern auch so umsichtig", dass die Polizei die Fahrspur in Richtung Aalen offen halten konnte. Anschließend stellte die Polizei fest, dass auf der offenen Pritsche des Siebeneinhalbtonners transportiertes Dämm-Material in Brand geraten war.


AIZ März 2017

"400-facher Blumentod" auf Insel von Gmünd nach Straßdorf:
Das Rainauer Reh lebt noch unverletzt aber Fahrer bleibt auf den 15.000 € Schaden sitzen
Spürnasen des Reviers Aalen erfolgreich:
Kinderwagen zum
Verstecken von Diebesgut mit "Kinder-Spielsachen" genutzt


Rainau. Das kann jedem Auto-fahrer auf der ganzen Ostalb passieren und der Autofahrer ist im-mer meist Zahlmeister:  "Hoher Sachschaden wegen Reh" heißt es heute im Polizeibericht aus Aalen: Zwischen Ellwangen und Dalkingen kam der 23-jährige Fahrer eines Pkw Audis in der Nacht zum Mitt-woch von der Kreisstraße 3319 ab. Gegen 4.40 Uhr entstand dabei am Pkw ein Schaden von rund 15.000 Euro. Der Fahrer gab an, dass er erfolgreich einem Reh ausgewichen ist und dabei seinen Pkw übersteuerte.