AIZ-TITELSTORYS vom: 19.04.2018 AJZ Aalen Juni 2012
AIZ April 2018

Statt Neid vorbildliche u. freundschaftliche Zusammenarbeit:
Hand in Hand die Zukunft gemeistert: Positi-
ves Phänomen "Gewerbegebiet Dauerwang"
Vor 30 Jahren wurde die Partner-"Zweckehe" freiwillig ins
Leben gerufen von dem alle beteiligten Bürger profitieren


Essingen. 1988 als "Zweckehe" in das Leben gerufen, verzei-chnet der Zweckver-band Dauerwang 30 Jahre nach seiner Gründung sogar Über-schüsse. Einst als ei-nes der ersten interk-ommunalen Gewerbe-gebiete im Land BW gestartet, habe der Zweckverband Dauer-wang, der die Gewe-rbeflächen managt, eine sehr gute Entwi-cklung genommen, wie dessen Vorsitzender, Essingens Bür-germeister Wolfgang Hofer, betonte. "Wir wollen gemeinsam diese fürs gesamte Land beispielgebende Erfolgsgeschichte mit Augen-maß fortführen", sagte Aalens OB Thilo Rentschler, derzeit stv. Vorsitzender des Zweckverbands, mit Blick auf die bevorstehende Fortschreibung des Flächennutzungsplanes.

AIZ April 2018

Pauker kehrt an Gymnasium Bopfingen ab 1. Mai 2018 zurück
Dr. Pascal Bizard wird zum 1. Mai 2018 neuer
Leiter des Ostalb-Gymnasiums in Bopfingen
Seit dem Schuljahr 2016/2017 ist der begnadete Schulmann
als Abteilungsleiter am Remstal-Gymnasium Weinstadt tätig


Bopfingen.
Das Osta-lb-Gymnasium Bopfingen bekommt schon zum 1. Mai 2018 einen neuen Schulleiter: Dr. Pascal Bi-zard (unser Foto) tritt die Nachfolge von Dieter Kiem an, der im Juli 2016 in den Ruhestand verabschiedet wurde. In der Interimszeit wurde die Leitung vom stellvertretenden Schulleit-er Gerhard Ott wahr geno-mmen. Der 1974 in Nied-ersachsen geborene Biz-ard hat in Heidelberg und Freiburg Deutsch und Ge-schichte auf Gymnasial-lehramt studiert und pro-movierte 2006 in Freiburg in Literatur-Wissenschaft-en. Nach Referendariat u. Zweitem Staatsexamen in Freiburg wurde er 2007 in den Schul-dienst eingestellt und war zunächst am Lise-Meitner-Gymnasium Grenzach-Wyhlen erfolgreich tätig.

AIZ April 2018

Landkreisübergreifendes Frauennetzwerk für OAK und Hall:
Kreisfrauenrat hat mit 100. Mitglied Traum-
Schallgrenze der Männer nun durchbrochen
1. Ziel des Kreisfrauenrates "Einsatz für Gleichstellung von
Mann u. Frau" im Ostalbkreis mit S. Göbek Aalen nun erreicht

Aalen. Die 100. Frau hat zum Kreisfrauenrat Ostalb e.V. "Ja" ges-agt. Die  Ziele des Kr-eisfrauenrates, der Ein-satz für die Gleich-stellung von Mann und Frau im Ostalbkreis, sind Sevda Göbek aus Aalen wichtig und deshalb ist sie dem Kreisfrauenrat beigetr-eten. In Aalen geboren will sie ihre Kenntnis über die zwei erfahre-nen und gelebten Kult-uren in die Vereinsar-beit einbringen. Ihr ist die Unabhängigkeit des Kreisfrauenrates als Verein sowie der Grundsatz von Überparteilichkeit und Überk-onfessionalität wichtig. Wichtig ist ihr zudem, dass durch die Unterzeichnung der Charta der Vielfalt durch den Kreisfrauenrat ein deutliches Zeichen gesetzt wurde für Respekt, Akzeptanz und Wertschätzung jedes Einzelnen.

Während der Papst Milliarden vollkommenen Ablass gewährte:
Ortsvorsteherin Andrea Hatam zog sich aus
Buchhandlung  "aus Altersgründen zurück"

Noch ist sie im Amts aber war beim Einer-Basteln nirgendwo
mehr gesehen: Neu ist auch die ständige "Videoüberwachung"




Aalen-Wasseralfing-en.
Ostersonntag den 01.04. 11,30 Uhr am Stephansplatz: "Nichts ist mehr in Wasser-alfingen so wie es Jahrz-ehnte mit der beliebten Ortsvorsteherin Andrea Hatam war". Da konnte man enttäusche Mens-chen hören, die zwar über die noch rund 1.000 Ostereier vor der Stephanskirche und den Bergwerkschef aus dem benachbarten "Tiefen St-ollen" bestaunten u. sich vielleicht zum letzten Mal an diesem tradiditi-onellen Ort erfreuen kö-nnen. Aber es hatte sich im Fachbuchhandel im Internet herum gespr-ochen dass das Ehepaar Hatam "aus Altersgründen" sich aus der Buchhandlung Henne zurück gezogen hat. "Fragt sich nur wann unsere erfolgreiche Andrea (SPD) auch aus Altersgründen von ihrem wichtigen Amt des größten Aalener Stadtteils verabschieden muß". Zugegeben: Andrea Hatam hatte die Promis wie die AIZ zur Eröffnung der traditionellen Eier-Ausstellung schriftlich eingeladen und deshalb kann das Gerücht nicht stimmen, Andrea Hatam hat sich auch beim Eier-Aufstellen dieses Jahr erstmals zurück gehalten".